Gratis bloggen bei
myblog.de

The wheel of time

To get all there is out of living, we must employ our time wisely, never being in too much of a hurry to stop and sip life, but never losing our sense of the enormous value of a minute.

Über mich

Name: Kamuro Ort: where the snakes hide, Germany

Profil Kontakt

Main

Home myspace Gästebuch Archiv Abonnieren

Blogroll

S%$# der Hund drauf! amentia ex machina Lisamarquardt’s blog Rats00 AKI works Ihm selbst

Julietta in España. (finished)
Bildungsmassnahme (finished)
hollywood f anfänger (finished)
sinn-frei (discontinued)





kostenloser Counter
most underrated...

ich möchte mit diesem post auf das ganz grosse dilemma der unterbewertung von schlagzeugern in der musik hinweisen. nicht nur, dass die personen selber nicht den ruhm bekommen, den sie eigentlich verdienen, auch dadurch gitarren völlig überbewertet werden oder keiner mitbekommt, dass bands gerade durch den stil des schlagzeugers geprägt sind. das schlimmste daran ist, dass sich zu wenige menschen dazu entscheiden, schlagzeug zu spielen!

 

ich selbst habe nun auch nicht die super ahnung von schlagzeug und kenne mich gerade in der materie der guten schlagzeuger dieser welt nicht sonderlich gut aus, aber eins meiner lieblingsbeispiele ist travis barker. gerade dieser kerl hat blink182 groß gemacht. ich will damit nicht sagen, dass die musikalische genialität verknüpft mit simplizität und stimme mit großem wiedererkennungswert genauso dazu beigetragen haben. aber ohne diesen einmaligen drumstyle wäre blink einfach niemals blink geworden. ich finde ein drum cover von blinks adams song verdeutlicht das schon ziemlich (abgesehen von seinem nervigen fill irgendwo bei 2:15)

 

wenn man sich diesen kerl hier mal anschaut (und vor allem auch seine anderen videos), dann machen sogar fallout boy lieder richtig spaß, weil man dank des zusätzlichen optischen reizes die stimme des sängers, die songstruktur und den text einfach ausblenden kann:

 

in diesem sinne geht mein voller respekt an alle drummer dieser welt, besonders an alle, die wirklich mit dem herzen dabei sind!

für mich heisst das: nächstes semester wird wieder an der uni getrommelt!

 

(und schaut euch die anderen cobus videos an!)

3.2.08 20:51


Werbung


gute kopfhörer sind des kamuros freund...

ich werde momentan irgendwie zum kopfhörer-liebhaber.

nachdem mein pc-audio-system durch ein teufel concept e aufgewertet wurde, und ich mir seit kurzer zeit wieder vermehrt gedanken um akkustik und musik mache (wie ja auch hier im blog zu sehen), war es endlich an der zeit, mir etwas für das portable musikvergnügen zu gönnen. nach langen unstimmigkeiten zwischen meinem budget und meiner begierde, habe ich mich für die low-budget-in-ear-einsteiger-konsens-übergangs-lösung entschieden, bis ich günstig an das komme, was ich eigentlich gerne hätte.


für die 23€, die mich die creative ep630 gekostet haben, muss ich zugeben, dass ich wirklich begeistert bin, denn sie versägen sogar meine etwas teureren in die jahre gekommenen sennheiser pmx60. mehr dazu dann aber hier, wenn noch ein paar weitere stunden burn-in vergangen sind mit einem genaueren urteil =)

das ganze ist aber damit noch lange nicht zuende, denn sobald das eine ziel (in einer teiletappe zumindestens) erreicht ist, so ist das nächste schon in gedankenplanung. meine grundsätzliche liebe zum diy lässt mich nicht mehr los und möchte mir sobald ich zeit habe unbedingt einen kopfhörerverstärker bauen , damit ich das nervige rauschen (das sich dank der größeren empfindlichkeit der kopfhörer hören lässt) an ipod und pc-line-out loswerden kann. kostentechnisch ist dies, im gegensatz zum eigentlichen nächsten ziel, dem wirklich guten kopfhörer - westone um2 -, reichlich unbedenklich. dafür aber mit löten und hoffentlich viel spaß verbunden.

aber auch das reicht irgendwie nicht. in bedenken eines high end kh mache ich mir nun schon gedanken darüber, ob nicht eine bessere audioquelle her sollte. mir schwebt da sowas wie ein meizu m6 vor. sound und ausstattung wesentlich besser als beim ipod, dazu noch günstig und eigentlich ganz hübsch anzuschauen. wenn da nicht sowas wie ein iaudio d2 wäre, der qualitativ in sachen sound noch einen drauflegte, dafür nicht sonderlich hübsch und teurer ist. blöde sache.

und schlussendlich muss mir dann auch noch mal einer verraten, wo ich das ganze geld herbekommen soll?!? klar, weihnachten war gerade erst und da sind noch ein paar taler übrig und seitdem ich an der uni arbeite hab ich da auch noch den ein oder anderen taler zurückgelegt. aber muss das eigentlich echt alles sein?

 

ich glaube ich werde langsam audiophil und das wird mich in den ruin treiben...

 

also wird es wohl bis mindestens zu meinem geburtstag bei der aktuellen konfiguration bleiben und die zeit mit dem projekt des khv überbrückt werden. wenn also jemand auch das dringende verlangen spürt seinen kopfhörer-genuss zu verbessern, der kann gerne mit mir zusammen löten kommen. dann braucht man sich auch nur einmal um die anfanllenden teile zu bemühen =)

9.2.08 15:46


semester zuende, der stress kann beginnen

3 klausuren, 2 lehrstuhlversuche inklusive protokolle, zwei weitere protokolle und ein laborpraktikum wollen gemacht werden.

kann mir bitte jemand zeit nehmen, damit ich den andi in england besuchen kann? danke! ^_^

 

in diesem sinne wünsche ich allen studierenden lesern entspanntere semesterferien als solche, wie ich sie haben werde.

9.2.08 15:50


"modern life is war" aufgelöst

ich möchte in diesem kurzen post keine tollen reden schwingen oder meine trauer bekunden, diese so großartige band weder nochmal live zu sehen, oder eine neue platte von ihnen in den händen halten zu können, wenn andere schon so gute worte dafür gefunden haben

 

D.E.A.D.R.A.M.O.N.E.S.  

 

danke, thewalrus, dafür. 

modern life is war, ihre musik und die wahnsinnig guten momente bei ihren shows und während des musikhörens werden wohl immer in meinem herzen bleiben.

 

die trennung an sich halte ich für eine positive aktion, mit der sie ihrer ehrlichen linie sehr treu geblieben sind und bin gespannt auf neue schöpfungen der einzelnen mitglieder.

wenn mich etwas davon bewegt, werdet ihr es sicher hier lesen! 

23.2.08 20:06


fremdschämen...

ihr kennt das sicherlich. irgendwo, und sei es nur im fernsehen, machen leute dinge, die sowas von peinlich sind, dass sogar ihr euch dafür schämt. warum weiss man einfach nicht. eigentlich sind die situationen normalerweise eher traurig oder zum lachen. aber man kann es nicht. geht nicht.

lieber weggucken oder so, das hilft meist ein wenig...

 

hier ist mir wieder ein typischer fall davon über den weg gelaufen:

 

 

 

die erste minute hiervon sind dafür göttlich:

 

 

27.2.08 15:33