Gratis bloggen bei
myblog.de

The wheel of time

To get all there is out of living, we must employ our time wisely, never being in too much of a hurry to stop and sip life, but never losing our sense of the enormous value of a minute.

Über mich

Name: Kamuro Ort: where the snakes hide, Germany

Profil Kontakt

Main

Home myspace Gästebuch Archiv Abonnieren

Blogroll

S%$# der Hund drauf! amentia ex machina Lisamarquardt’s blog Rats00 AKI works Ihm selbst

Julietta in España. (finished)
Bildungsmassnahme (finished)
hollywood f anfänger (finished)
sinn-frei (discontinued)





kostenloser Counter
Neuer Blog, neues Glück

Nachdem mit Blogger.com durch die Einführung des Zwangs eines Google-Accounts irgendwie ungeheuer wurde und ich somit eine Ewigkeit nicht mehr gebloggt habe, habe ich mich nun wieder entschlossen neu loszulegen.

Wie es mir nun mit diesem Blog ergehen wird, weiss ich selbst noch nicht, - hauptsache ist erstmal, dass es genug zu schreiben gibt und der blog nicht eingeht...

 

ich möchte in diesem Zusammenhang einfach nochmal auf meinen alten Blog verweisen, im Stile eines Archives quasi:

Genickkelle

Die Links sind zum größten Teil nicht mehr aktuell und daher auch nicht der Rede wert. Viel Spaß aber trotzdem schonmal beim vorbeischauen.

Ansonsten wünsche ich allen schonmal ein "Frohes Weihnachtsfest" und sage, bis die tage!

23.12.07 19:42


Werbung


blogs

So, ich möchte noch ein paar Dinge nachholen, die ich heute am frühen Abend versäumt habe.

Zuerst mal möchte ich auf die Blogs hinweisen, auf die ich gerne einen Blick werfe, auch wenn manche Links hier für nicht direkt befreundete nicht so spannend werden:

scheiss der hund drauf
Julietta-in-espana
ak.a in hollywood
Bildblog

 

Zum zweiten wollte ich das Augenmerk der geneigten Leser auf das Design (aktuell irgendwo vergleichbar mit einem Beta Stadium) hinweisen, das ich heute und vorgestern zusammengedoktert habe. Ich bin im gesamten eigentlich zufrieden, es gibt aber noch ne ganze Menge zu verbessern... Kommt dann irgendwann mal, wenn ich wieder dazu motiviert bin zu gimpen. bis dahin müsst ihr euch wohl mit etwas zu kräftigen w's im Hintergrund abfinden =)

 

Zuletzt noch eine kleine Musikempfehlung für ein Album, dass ich die letzten tage sehr gerne höre, auch wenn es erscheinungstechnisch nicht so neu ist. Es handelt sich dabei um ein kleines Konzeptalbum, dessen 14 songs sich um das Thema Schlaf(-losigkeit) drehen.

Die Band - Dead Hearts; Das Album - Bitter Verses

Freunden von Modern Life is War sollte das Prinzip hier sehr bekannt vorkommen, allerdings muss erwähnt werden, dass es sehr gut umgesetzt und stellenweise um einen hauch epik erweitert wurde.

Anspieltipps (auch auf der hp (klick das albumcover) oder bei myspace zu finden): dusk, fall, hollow

24.12.07 00:12


Damals wie Heute

Damals wie Heute, ich such nach dem Gleichgewicht,

manche Dinge verändern sich, aber die meisten nicht.

Die meisten meiden mich, doch was sie nicht begreifen ist,

dass damals wie heute nicht immer alles nur scheisse ist!

- Donato, Damals wie Heute, Damals wie Heute

 

Passt jetz nicht 100%ig, aber es musste einfach mal der Welt mitgeteilt werden.

 

Nebenbei: tolles, sehr melancholisches Album (Hiphop) aus Dortmund, sollte man mal gehört haben! 

25.12.07 12:23


Nightwish vs. Tarja vs. Anette

Wahrscheinlich wurde es auf tausend internetseiten schon wahnsinnig zerredet, aber irgendwie muss ich mir das doch mal gerade von der seele schreiben.

Seit Ewigkeiten habe ich zuhause nix mehr von Nightwish aufgelegt und war auch irgendwie ziemlich überrascht, als ich ziemlich verspätet (um Monate) mitbekommen habe, dass sich Tarja von Nightwish getrennt hat. Das Album von ihr hat mich ein wenig enttäuscht, weil es doch ein wenig zu glatt klingt, und man sich schon darauf konzentrieren muss, die Gitarren wirklich zu hören. Ich hätte weniger Symphonic und mehr Metal erwartet, oder schön gefunden. Stimmlich ist das ganze immer noch wunderbar schön, allerdings hätte es dem Album nur gut getan, wenn man die Version von Poison einfach nie aufgenommen hätte.

Im dem Zusammenhang hab ich mir dann mal die neuen Nightwish Singles angehört...

Naja... also wirklich toll ist ja was anderes, ne? Musikalisch noch einen tacken poppiger als zuvor, womit man im zweifelsfall ja leben kann...

 

Aber was zur Hölle soll diese Sängern an der Seite einer Metalband? Wenn man sie sich in den Videos anschaut, kann die nix anderes als lieb und süß gucken und ein wenig ihre Augenbrauen hochziehen und große Augen machen, wie es auch alle Verschnitte vom Kaliber Britney Spears können. Dazu sing die auch nichtmal sooo toll... vom Vergleich mit Tarja absehend ist das shcon eine Vernünftige Leistung, allerdings klingt das doch alles auch melodisch nur nach Pop-Harmonien.

Vom Vergleich mit Tarja nicht mehr absehend klingt das einfach nur wie ein beleidigtes 16 Jähriges Mädchen... sehr schade... Vielleicht hätte eine Namensänderung von Nightwish das ganze als neues Kapitl einer neuen Band akzeptabel gemacht... So jedoch verliert der neue fünfer bei mir jegliche chance öfter mal gespielt zu werden.

 

Wenn man dagegen Nightwish mit Tarja anschaut, sieht man eine sehr schöne Frau mit toller Stimme die auch die gewisse Persönlichkeit bietet um die Musik so zu repräsentieren, wie sie sich anhört.

 

zum anschauen kann ich auch noch nemo empfehlen... musikalisch kein großer wurf, aber ich würde es nettes geplänkel nennen. und das rote kleid steht tarja doch wunderbar :-P

 

So, aber was machen wir nun mit Tarja als Solo-Künstlerin und Nightwish mit komischer Sängerin... Momentan bleibt mir eigentlich nur, mal wieder öfter die alten Alben anzuschmeissen, die bleiben gottseidank unverändert gut!

25.12.07 13:03